Ein Wohnprojekt entsteht – was bisher geschah…

November 2012 – Der Verein Wohnen mit Kindern lädt gemeinsam mit dem Wohnungsamt der Stadt Düsseldorf zu einer Invormationsversammlung ein. Am Quellenbusch, in direkter Nachbarschaft zu qbus, dem zweiten Projektdes Vereins, soll ein weiteres Wohnprojekt entstehen.

Dezember 2012 – Beim zweiten Treffen mit etwa 20 Interessierten im Büro von Wohnen mit Kindern an der Otto Petersen Straße wird es konkreter: Wie viele Wohnungen können gebaut werden? Wie teuer oder günstig könnte es werden? Was sagt der Zeitplan? Die erfahrenen Wohnprojektler*innen von qbus Moderieren, Informieren, Begeistern und sie Planen für uns die nächsten Schritte.

Januar 2013 – Ortswechsel. Ab jetzt tagen wir beim befreundeten Wohnprojekt „Miteinander Wohnen in Verantwortung“ in gerresheim. Die Interessierten lernen sich weiter kennen, die Qbusler*innen bringen die enstehende Gruppe weiter voran. Unter anderem, indem Arbeitsgruppen gebildet werden zur Architektur, Werbung neuer Interessent*innen und zur internen Organisation. Auch die Gründung einer Planungs-GbR (Gemeinschaft bürgerlichen Rechts) wird vorbereitet.

Baugruppe beim WorkshopFebruar 2013 – So langsam nehmen wir Fahrt auf. Die Arbeitsgruppen haben sich alle getroffen und berichten von ihren Plänen. Die Gesamttreffen finden ab jetzt 14-tägig statt und der GbR-Vertrag wird erarbeitet.

März 2013 – Die GbR ist gegründet. Zunächst vier Parteien unterzeichnen den Vertrag, weitere vier kommen kurz danach hinzu.  Gleichzeitig arbeiten die Arbeitsgruppen weiter. So wird unter anderem ein Werbeflyer erstellt und in Druck gegeben und mögliche Architekt*innen gesucht.

LKM_LogoApril 2013 – Drei aus zehn. Die AG Architektur hatte zehn geeignete Architekturbüros vorgeschlagen, in einem Workshop werden nach langer Vorbereitung und Diskussion drei Büros ausgewählt. Diese drei werden sich beim nächsten Workshop vorstellen. Außerdem hat die GbR entschieden, den unabhängigen Finanzberater LKM aus Bochum zu engagieren.

Mai 2013 – Wir gehen online und offline. Die Adresse www.wmk3.de geht an den Start und der erste Flyer ist auch fertig. Beim Workshop stellen sich die drei Architekturbüros vor. Wer hat das beste Konzept? Wer kann gut mit Baugruppen arbeiten? Wer hat gute Referenzen und wie sehen die Honorarvorstellungen aus?